Grüne Agrarinitiativen scheitern klar

September 22, 2018

Erfreut nehmen die Jungfreisinnigen Thurgau die klare Ablehnung beider Agrarinitiativen zur Kenntnis. Zum wiederholten Mal wird deutlich, dass staatliche Planwirtschaft, Bevormundung und Abschottung keine Mehrheit beim Schweizer Stimmvolk erzielen können. Mit diesem Abstimmungs-Nein bleibt der Weg für eine fortschrittliche und innovative Landwirtschaftspolitik offen.

Mit Sorge wird das deutliche Ja zum Gegenvorschlag der Veloinitiative betrachtet. Die Vorlage öffnet Tür und Tor für neue Regulierungen und bevormundende Grundsatzentscheide auf Bundesebene, statt die Kompetenzen vollständig bei den Kantonen und Gemeinden zu lassen, welche die individuellen Situationen vor Ort besser kennen würden. Es gilt nun darauf Acht zu geben, dass sich der Eingriff des Bundes gegenüber Kanton und Gemeinden möglichst klein gehalten wird.

Ebenfalls Ja gesagt hat die Thurgauer Bevölkerung zum Kinderspital-Darlehen und ist damit gleicher Meinung wie wir Jungfreisinnigen. Damit steht dem Neubau des Ostschweizer Kinderspitals nichts mehr im Weg.

Positiv zu verzeichnen gilt es zudem das gute Resultat von unserem Mitglied Dario Zimmermann, welcher bei den Ersatzwahlen für den Gemeinderat in Münsterlingen das beste Resultat erzielt und damit nur knapp das absolute Mehr verpasst hat. Wir wünschen ihm viel Erfolg für den zweiten Wahlgang.

Please reload

© 2023 by Jungfreisinnige Thurgau.