Jungfreisinnige geniessen Vetrauen

May 02, 2019

Adrian Giger ist 27 Jahre alt, Dario Zimmermann hat vor wenigen  Tagen seinen 22. Geburtstag gefeiert. Beide wurden von der Münsterlinger Bevölkerung im Februar als Gemeinderäte mit sehr guten Resultaten bestätigt.

Adrian Giger wurde anlässlich einer Ersatzwahl am 28. September 2014 in den Gemeinderat gewählt. Gleiches gilt für Dario Zimmermann, der seinem jungfreisinnigen Parteikollegen anlässlich einer Ersatzwahl am 25. November 2018 in das kommunale Gremium folgte. Wenige Monate nach der Wahl von Zimmermann standen in Münsterlingen die ordentlichen Gesamterneuerungswahlen an. Ein Sesselrücken blieb aus, obwohl sich acht Kandidaten für sechs Plätze zur Verfügung stellten. Die Wahlresultate sind eindrücklich: Der 27-jährige Adrian Giger wurde mit dem Bestresultat glanzvoll wiedergewählt. Der bei der Wiederwahl 21-jährige Dario Zimmermann wurde als Amtsjüngster mit einem beachtlichen Resultat als Gemeinderat bestätigt. Die Münsterlinger Bevölkerung hat somit ein klares Zeichen gesetzt, welches von Vertrauen gegenüber den beiden jungen Mandatsträgern zeugt.


Wegweisende Legislatur

Die beiden Gemeinderäte erwartet eine spannende Legislatur. Das Leitbild und die darin enthaltenen
Ziele sind bereits umgesetzt oder kurz vor der Finalisierung. Aufgrund dessen möchte der Gemeinderat das Leitbild überarbeiten und den aktuellen Entwicklungen und Gegebenheiten anpassen. Dies mit dem Ziel, die Arbeitsprozesse und die Führungsstrukturen zu optimieren. Die HTW Chur begleitet die Gemeinde.

 

Umwelt und Kultur

Adrian Giger stand bis anhin dem Ressort Umwelt und Entsorgung vor. Daran wird sich voraussichtlich nichts ändern. Denn Adrian Giger konnte in den letzten Jahren wertvolle Dossierkenntnisse sammeln. Dario Zimmermann wird ab dem 1. Juni dem Ressort Freizeit und Kultur vorstehen. Dies entspricht ihm, denn er ist im örtlichen Fussballclub schon seit Kindesalter aktiv.

 

Jung, dynamisch, visionär

Die beiden Jungfreisinnigen projektieren und realisieren innovativ sowie zukunftsorientiert. Durch ressortübergreifende Zusammenarbeit soll in Münsterlingen bald ein «Tag der Landwirtschaft»
durchgeführt werden. Im Ressort Umwelt und Entsorgung wurde 2018 eine Batteriespeicheranlage zur Photovoltaikanlage bei der Gemeindeverwaltung Münsterlingen in Betrieb genommen. Die Gemeindeverwaltung kann sich zu zirka 85 bis 90 Prozent selbst versorgen, was jährlich 4000 Franken einspart. Adrian Giger betont: «Es ist eine Herzensangelegenheit, sich für eine fortschrittliche Gemeinde einzusetzen.»

 

Sabir Semsi

Die vollständige Ausgabe des "Freisinns" ist unter folgendem Link abrufbar:

http://www.fdp-tg.ch/fileadmin/groups/499/pdf/Thurgauer_Freisinn/Freisinn_TG_2_2019.pdf

Please reload

© 2023 by Jungfreisinnige Thurgau.